Q&A

Was ist #ClapForCrap?

#ClapForCrap ist eine Initiative, die für die offene Gesellschaft wirbt. Wir glauben, dass sich jeder Mensch frei entfalten können sollte. Doch Diskriminierung, Intoleranz und Ausgrenzung (Crap) schränken diese persönliche Freiheit ein. #ClapForCrap ist eine Antwort auf diesen Crap.

Und wie funktioniert das?

#ClapForCrap ist gleichzeitig eine Geste (Clap) und ein Hashtag.
Du hörst, wie jemand Crap verbreitet? Dann klatsche ironisch-langsam mit einem Slow Clap. Wie das aussieht, zeigen wir Dir hier.
Du liest Crap in einer Kommentarspalte im Netz? Dann nutze den Hashtag #ClapForCrap. Für Deine Instagram-Stories findest Du unter dem Suchbegriff „clapforcrap“ passende Sticker.

Aber warum soll ich für Crap klatschen?

Der Slow Clap bietet Dir eine Antwort auf Crap. Er funktioniert auch dann, wenn Dir die richtigen Worte fehlen. Das ironisch-langsame Klatschen schafft Aufmerksamkeit. Im besten Fall bringst Du denjenigen, der Crap verbreitet, zum Nachdenken.

Verhindert das „Wegklatschen“ nicht einen Dialog?

Wir verstehen #ClapForCrap als Antwort auf Crap. Und eine Antwort ist auch immer Teil eines Dialogs.

Geht’s euch nur um die Rechten? Was ist mit den Linken?

#ClapForCrap verurteilt jede Form der Diskriminierung, Ausgrenzung und Intoleranz – unabhängig von Herkunft, Religion, Geschlecht oder politischer Einstellung.

Wer steht hinter #CrapForClap?

#ClapForCrap ist eine Kampagne der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.

Wie bekomme ich die #clapforcrap-Merch-Artikel?

Solltest Du Interesse an einem #claforcrap-Shirt, einer Cap oder einem Fanny Pack haben, kontaktiere uns einfach auf Instagram oder per E-Mail unter hello@clapforcrap.org. Vergiss nicht, Deine Shirt-Größe und Versandadresse anzugeben.

Klatschen reicht mir nicht. Wo kann ich mich noch engagieren?

Wir führen eine Liste mit Iniativen und Organisationen, die sich für die offene Gesellschaft und gegen Crap engagieren. Die Liste wird ständig erweitert. Du findest sie hier.